In der Presse erschienene Artikel

Pressemitteilung zur Light + Building 2000
 

DC Computersteuerungen GmbH präsentiert erneut

WebEmbed - Weltneuheit auf der Light + Building 2000

Gebäudeleittechnik über das Internet steuern

Morgens um 7:00 Uhr, bei ihnen zu Hause: Während sie sich gerade eine zweite Tasse Kaffee gönnen , läuft auf ihrem PC eine eMail auf. Sie gibt detailliert Auskunft über die Raumtemperatur Ihres Büros und übermittelt so ganz nebenbei die aktuellen Werte und Betriebszustände aus ihrer Produktionshalle. Die nächste eMail informiert exakt darüber, ob mit ihrem Wochenendhaus auf Sylt noch alles in bester Ordnung ist. Bevor sie sich beruhigt dem Wirtschaftsteil der Frankfurter allgemeinen zuwenden, geht aus der nächsten Email hervor, dass die Pumpe Ihrer Heizungsanlage im Keller aus Störung geschaltet hat. Doch bevor Ihnen der Kaffee kalt wird, reagieren Sie per Mausklick und fahren die Anlage min neuen werten wieder an.

Wir wissen zwar nicht, ob sie ein Wochenendhaus auf Sylt besitzen. Aber die vorangestellte Schilderung ist keine "Zukunftsmusik" mehr. WebEmbed - so heißt die neue Zukunftstechnologie. WebEmbed ist ein Beweis dafür, dass aus einer Vielzahl von Ideen, und im Zusammenspiel von verschiedenen Experten der IT - Branche, technologische Lösungen mitbesonderem KnowHow entstehen können. "Solution for evolution" eben.

WebEmbed - das ist eine Turnkey Solution, ein kompakter, voll ausgerüsteter Webserver, der von IT-Spezialisten entwickelt wurde. Die DC-Experten haben dafür gesorgt, dass sowohl analoge als auch digitale Verbindungen aktiviert werden. Der andere Partner, die IOK Internet Services GmbH in Verl, sorgt mit einer eigens konzipierten Firewall dafür, dass Hacker und Computerviren dem WebEmbed nichts anhaben können. Die Internet-Anwendungen des Wegservers können sowohl per Modem als auch per ISDN eingebunden werden.

WebEmbed - stellt ein echtes technologisches Joint Venture dar, dass erstmalig auf der Light + Building 2000 - gemeinsam von DC Computersteuerungen GmbH und der FKR Internet Services GmbH vorgestellt werden. Die Demonstration läuft während der Fachmesse auf den beiden Präsentationsständen der DC und FKR ab. (Halle 9.2 - Stand D14). Auf einem Stand steht der Steuerungsrechner, der mit WebEmbed über das Internet -Protokoll TCP/IP - verbunden ist. Zu Demonstrationszwecken wird auf dem anderen stand eine kleine Anwendung mittels einer Lichtschaltung gezeigt. Jeweils per Mausklick - auf ein Symbol im Browser - schaltet sich dann die Lichtquelle ein -und natürlich wieder aus. Ausgelöst werden alle Schaltvorgänge über das Internet.

Mit diesem simplen Anwendungsbeispiel wollen wir die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von WebEmbed zeigen. Grundsätzlich ist es völlig gleich, wo auf dieser Welt sie das Gerät befindet, das ferngesteuert werden soll. Eine Internet- /Wähl-) Verbindung ist die einzige Voraussetzung . Mit dem äußerst kompakten Webserver, nur ca. 80x90 mm, sind via Inter- oder Intranet viele Funktionssteuerungen möglich: Fernsteuerung, Fernüberwachung, Fernwartung, Datenerfassung und Übertragung, Alarm u.v.m. Ebenso ist der Einsatz in der industriellen Prozesssteuerung und -Überwachung denkbar. In der Gebäudeleittechnik, bei der Steuerung von Heizungs- und Klimaanlagen, ist WebEmbed zukünftig ein kostengünstiges "Instrument" mit vielseitigen, vorteilhaften Nutzungsmöglichkeiten.

Ferner sehen wir WebEmbed im Einsatz bei der Fernbedienung von Alarmanlagen, bei der Fernwartung und Gebührenerfassung von Tarifsystemen, bei wetter- und Umweltmessstationen. Auch Fahrschein-, Getränke oder andere Automaten lassen sich mit WebEmbed problemlos fernwarten und -überwachen.

WebEmbed ist ein eigenständiger, kompletter Webserver, eine Turkney-Lösung zur Einbindung in bestehende oder geplante Systeme. WebEmbed vereinigt alle Vorteile der Web-Technologie auf kleinstem Raum und zu geringen Kosten.

Gleichzeitig arbeitet WebEmbed auf der Basis weltweit anerkannter, plattformübergreifender Standards und benutzerfreundlicher Browser-Technologie. Passwortschutz, Sicherheit durch eine integrierte Firewall sowie call - back Funktion sind Bestandteile der Grundausstattung.

WebEmbed - Connect the World - Turkney solution

by DC Computersteuerungen GmbH

 

Pressemitteilungen zur ISH'99
ISH
 
Pressemitteilung

DC Computersteuerungen GmbH

EURO - Regler und
Wetterprognose-geführte Regeltechnik

auf der ISH '99 >>> (Halle 10.2; Stand: C 12)

Innovationen für das nächste Jahrtausend:

  • EURO-REGLER - Gebäudeleittechnik aus dem Internet !
  • WETTER-PROG - Wetterprognose-geführte Regeltechnik
Salzkotten/Frankfurt. Zukunftsorientierte Innovationen ist die Branche aus dem Haus der DC Computersteuerungen GmbH gewohnt. Der seit Jahren führende Anbieter von Systemarchitekturen für Gebäudeautomations- und Energiemanagementsysteme topt alle bisherigen Anwendungen mit zwei Weltneuheiten auf der diesjährigen ISH. Die Spezialisten haben es diesmal nicht mit der Verbesserung der bewährten DDC-Systeme bewenden lassen.

Einerseits haben sie die Perspektiven des europäischen Binnenmarktes in ein intelligentes, via Internet zu beziehendes und zu supportendes Produkt umgesetzt. Andererseits steht eine neue Regelsoftware zur Verfügung, die die Klimadaten des deutschen Wetterdienstes zur Optimierung der Steuerung von Anlagen frühzeitig mit einbezieht.

Am 1. Januar 1999 ist mit der Realisierung der europäischen Währung, dem EURO, ein neues Zeitalter angebrochen. Die europäische Wirtschaftsgemeinschaft ist durch die neue Währung zu einer Wirtschafts- und Währungsunion geworden.

Was liegt da näher, als sich mit einem europaweit einsetzbarem Regelungs- und Steuersystem auf der Basis der aktuellen Informationstechnologie zu beschäftigen. Als Ergebnis der langwierigen Entwicklungen, einschlägiger Tests und praktischer Erprobungen, präsentiert die

DC Computersteuerungen GmbH heute

den EURO - REGLER

auf der Basis der bewährten DDC-Systeme.

Aus einer Idee ist ein Hightec-Produkt geworden. Am Anfang stellten sich die DC - Spezialisten die Frage nach dem am Kundenbedarf orientierten zukünftigen Nutzen der gebäudetypischen Leittechnik. Bei den Überlegungen spielten ständig die Möglichkeiten der weltumspannenden Datennetze eine Rolle. Mit dem tausendfach bewährten DDC-Standardregler PCD Plus SR stand eine leistungsfähige Grundkomponente zur Verfügung. Diese konsequent netzfähig zu machen, ist jetzt gelungen.

Da ist zunächst die Auswahl und Order des Reglers via Internet möglich. Die Bestellung aller erforderlichen Komponenten, vom Fühler bis zum Ventil, läßt sich über die Website ebenfalls direkt erledigen. Aber damit wäre der EURO-REGLER lediglich über das Internet orderbar.

Jetzt wird's erst spannend: die erforderliche, auf das jeweilig zu steuernde Objekt abgestellte Software wird zukünftig via Netz - über eine BUS-Verbindung zugeführt. Da die Regler komplett konfiguriert, programmiert und parametriert sind, können jetzt per Leitung individuelle Lösungen aufgeladen werden. Die bewährte Kompatibilität zu allen DDC-Unterstationen ist weiterhin gegeben. Über Modem oder Datenbus kann der EURO-REGLER mit einem übergeordneten GLT-System kommunizieren. Der EURO-REGLER versteht alle Sprachen des europäischen Raumes. Ob spanisch, englisch oder finnisch - die Benutzerführung ist menügestützt und Stör-meldungen werden in der vorgegebenen Landessprache im Klartext angezeigt.

Durch den kostengünstigen und jederzeit "nachladbaren" EURO-REGLER sind völlig neue Anwendungsmöglichkeiten gegeben. Jetzt kann selbst bei kleinen Anlagen, zum Beispiel im Bereich der Eigenheime, ebenso systematisch geregelt und gesteuert werden wie bei großen Kompaktanlagen - via Internet eben.

 
Pressemitteilung

DC Computersteuerungen GmbH

Wetterprognose-geführte Regeltechnik auf der ISH '99
(Halle 10.2; Stand: C 12)

Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert für morgen einen Anstieg der Temperaturen von 10 Grad. Ihre Heizungs- und Klimaanlage bekommt schon vor der Veränderung diese Information - und reagiert darauf mit entsprechendem zeitlichen Vorlauf ! Das ist keine Vision mehr.

WETTER-PROG so heißt die neue Wetterprognose-geführte Regeltechnik aus dem Entwicklungscenter der

DC Computersteuerungen GmbH.

Gegenstand der Produktinnovation war es, ein Regelungssystem zu entwickeln, daß auf sich verändernde Klimadaten so rechtzeitig reagiert, daß sich Energie- und Kosteneinsparungen bei den Betriebskosten für Heizung, Lüftung und Kühlung von Gebäuden ergeben.

Derzeit läuft die Regelung der Anlagen in Gebäuden auf der Grundlage statischer Daten bei der Planung. Je nach Gebäudetyp (Bürohaus, Klinik, Warenhaus o.ä.) sind unterschiedliche Parametrierungen entwickelt worden. So sind aus Erfahrungswerten statische Standards entstanden, die in die Regelung einfließen. Diese Erfahrungswerte orientieren sich jedoch nicht an den tatsächlichen Witterungsverhältnissen. Dadurch entstehen Unsicherheitsfaktoren und statistische Fehler.

Anders reagiert WETTER-PROG. Statt sich auf die parametrierten Standards des Reglers zu verlassen, greift das neue Regelsystem auf die Wettervoraussagen des Deutschen Wetterdienstes zurück. Eine Vielzahl unterschiedlicher Informationen verschiedener Wetterstationen fließen in den Rechner ein, vergleichen diese mit den Standardwerten - und regeln dann dynamisch und vorausschauend. Da die Klimadaten des Wetterdienstes für 48 Stunden vorausprognostiziert werden, sind so enorme Optimierungen des Energieverbrauchs und damit der Betriebskosten möglich.

WETTER-PROG wurde von den Spezialisten der DC Computersteuerungen GmbH gemeinsam mit der BSO SEERIG Ingenieurtechnik, Berlin, zur Anwendungsreife entwickelt und wird zu gravierenden Veränderungen der bisherigen Gebäudeleittechnik führen. Die neue Technik kommt angesichts der sich durch die Ökosteuer ergebenden Verteuerung gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Der östereichische Installateur, Ausgabe 5/97



CCI, Sonderausgabe zur ISH vom 12.05.97



SAIA Berichte, Ausgabe zur ISH'95



DigiControl
Systeme für die Computerunterstützte Gebäudeautomation